“Hello there, how are you doing?”, fragte uns ein freundlich grinsender Mann und drückte Maurice so ganz nebenbei ein paar Orangen in die Hand. Kurz darauf saß er auch schon wieder in seinem Auto. Die Hand zum Gruß erhoben - und weg war er.

Klettern Leonidio Griechenland Klettern Leonidio Griechenland Sektor: King of Thrones

Bereits am ersten Tag erlebten wir ähnliches. Als der Wirt eines Fischlokals jedem von uns ein Baklava Gebäckstück statt der Rechnung präsentierte. Mit dem Hinweis, dass seine 3 Stammgäste am Nebentisch uns den Nachtisch spendiert hätten, weil man den unbedingt gegessen haben muss. Er war dann auch wirklich so lecker wie angeprießen. Und lag nicht das letzte Mal auf unserem Teller.

Klettern Leonidio Griechenland Klettern Leonidio Griechenland Sektor: Mars

Selbst in der Bäckerei bekam man neben dem bestellten Cappuccino und Doughnut noch eine Kleinigkeit zusätzlich an den Tisch gestellt. An Freundlichkeit waren die Griechen (in unserem Fall die Einwohner rund um Leonidio) nicht zu überbieten.

Klettern Leonidio Griechenland Klettern Leonidio Griechenland Angi in einer 6a (Omar), Sektor Theos Pillar

Sportklettern am Fels führt Kletterer wie meinereins nicht etwa in entlegene Gegenden sondern eher an Orte, von denen Gleichgesinnte regelrecht schwärmen. Leonidio ist so ein Ort.

Und ich hatte das Glück ihn relativ früh so kennen zu lernen. Wo alles noch im Entstehen und somit ursprünglich war. Nämlich: das Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar, die Freundlichkeit der Leute unübertrefflich und der Fels noch unglaublich rauh.

Tour durch Leonidio Tour durch Leonidio Tour durch Leonidio Tour durch Leonidio Tour durch Leonidio Tour durch Leonidio Tour durch Leonidio Tour durch Leonidio Tour durch Leonidio
Fotos: Tour durch Leonidio (Nov 2018).

Ich werd jetzt schon wehmütig bei dem Gedanken daran wie es hier wohl in ein paar Jahren sein wird. Ähnlich voll wie Arco? Der Sektor Mars so abgespeckt wie Massone? Das Essen so lieblos serviert und teuer berechnet wie in Final Borgo? Wir werden sehen. Ich sag an dieser Stelle auf jeden Fall schon einmal “Danke, Leonidio, dass ich die Möglichkeit hatte dich noch so unverfälscht natürlich, günstig, zuvorkommend und nett kennen zu lernen.” :)

Klettern Leonidio Griechenland Klettern Leonidio Griechenland Thomas in einer 7a+, Sektor Theos Caves

Erinnerungswert

  • Der überall erhältliche, frischgepresse Orangensaft. Garantiert Bio, da mit Wurm :)
  • Die sauleckeren mit Reis gefüllten, vegetarischen Paprika mit Tomatensugo. Da werde sogar ich noch zum Vegetarier.
  • Der 86 jährige Amerikaner Maurice, der uns ein paar Tage an den Fels begleitet hatte und für sein Alter noch unglaublich fit war. Was beweißt, dass Klettern auch noch im hohen Alter ein guter Sport ist und Menschen dazu verführt jede freie Minute am Fels zu verbringen und in die Ferne zu reisen.
  • Das Cafe Panjika, welches für die anwesenden Kletterer am Abend nach dem Felsbesuch die Anlaufstelle für guten Cafe oder leckere Essenskleinigkeiten war.
  • Der Sektor Mars. Der als Pflichtprogramm von jedem Kletterer besucht wird und aufgrund dessen auch entsprechend voll ist. Egal an welchem Wochentag.
  • Das tolle Wetter im November. Mit nahezu täglich 25 Grad war es fast schon zu heiß für diese Jahreszeit.
  • Die kleinen “Vogelhäuschen” (wie einer meinte) am Straßenrand, die - wie es sich heraus stellte - alte Gedenkhäuschen waren, die an einen längst verstorbenen Menschen erinnern sollen.

Aktualisiert: