Der ultimative Trick, um sein großes Ziel zu erreichen? “Man sollte immer ein wenig mehr Kraft haben als man (für die Route) braucht.”, meinte Adam Ondra bei einem Interview auf der Alpinmesse in Innsbruck. Adam Ondra Vortrag

Gestern war ein anstrengend langer Tag. Alex hatte keine Karten mehr für den Vortrag von Adam Ondra und Heinz Zak in München bekommen. Im Internet stolperte ich zufällig über die Webseite der Alpinmesse in Innsbruck. Da dort der Vortrag ebenfalls stattfand, habe ich kurzerhand zwei Karten organisiert.

Ich hab keine mentalen Probleme

Wir sind schon mittags dort eingetroffen und haben uns vorab die Alpinmesse angesehen. Da weder Alex noch ich große Skifans sind hat uns das gebotene Rahmenprogramm eher weniger interessiert. Um 15 Uhr gab es ein knapp 1stündiges Interview mit Adam Ondra über Sportpsychologie und mentales Training im Professionellen Klettern. Das hatten wir uns angehört und wissen jetzt, dass Adam keine mentalen Probleme hat wenn er klettert :)

Mit etwas Verspätung startete die 19 Uhr Veranstaltung von Adam Ondra und Heinz Zak, der ihn bei seinem bisher schwersten Projekte (Silence 9c) in Norwegen fotografisch und filmisch begleitet hat. Den Film soll es Anfang 2018 geben. Einen Ausschnitt daraus haben wir bereits an dem Abend zu sehen bekommen. Eins Vorweg: In der Tour sind absolut unglaubliche Bewegungen drin für die Adam mit Sicherheit mehr als Hart trainiert hat.

Nach Adams Multimediavortrag über seinen bisherigen Lebensweg stellte dann Heinz Zak seine Bilder über bekannte Kletterer und seine Reisen mit denen, sowie einige Geschichten dazu vor. Was ebenfalls recht unterhaltsam war.

Als Bonus gab es an diesem Abend noch nach einer 20 Minuten-Pause den Film “Die Kunst des Kletterns.” zu sehen, bei dem Heinz Zak Adam Ondra in seiner nur wenige Tage dauernden Begehung der Dawn Wall, El Capitan, Yosemite begleitet hatte. Wahrscheinlich kennt ihr alle das Bild von Adam wo er sich so wahnsinnig drüber freut ein schwieriges Stück seiner Mission geschafft zu haben. Auf Youtube hab ich einen Videoausschnitt dazu gefunden. Es lohnt sich den Film komplett anzusehen wenn ihr die Gelegenheit dazu habt.

Fazit

Für die Eiligen: Die drei entscheidenden Aussagen des gestrigen Tages von Adam Ondra waren folgende.

1. Man sollte immer etwas mehr Kraft haben als man für die Route braucht. Den Satz kennt ihr schon aus der Einleitung und bedeutet wohl soviel wie man soll nicht nur hart Klettern, sondern auch hart (oder härter) trainieren um an’s Ziel zu kommen.

2. Als bekannter Kletterprofi verdient man genug zum Leben. Die Antwort kam auf eine Frage des Moderators wie Adam den Verdienst im Profiklettersport sieht im Vergleich zum Millionenverdienst der Profisportler im Fußball hierzulande oder der NFL in den USA.

3. Man soll sein Leben leben, wie es Wert ist gelebt zu werden. Dieser Satz stand am Ende des Films aus der Adam Ondra Präsentation. Er hat in den Interview immer mehrmals betont dass ihm das, was er tut wahnsinnig Spaß macht. Er lebt also sein Hobby, seine Passion. Entspricht in etwa der Weisheit von Konfuzius der wohl mal sagte: “Wenn Du liebst, was Du tust, wirst Du nie wieder in Deinem Leben arbeiten.” Adam Ondra Vortrag

Danke Adam, für den tollen Abend.

Updated: